Der kurze Rückblick Teil 1


DIE 2015.

Vom Januar bis Mai.
Wir haben mal in unsere Facebookseite geschaut und ein paar Ereignisse rausgepickt.

JANUAR:

Schneemann/frau
– Der Elbtunnel wird 40 Jahre. Video
– Gleich zweimal hintereinander zieht ein Orkan über die Inseln. Sturmtiefs mit Namen CHRISTIAN und FELIX pusteten durchs Land.
– Ein neues Konzept für die Soulkitchenhalle wird vorgestellt. Soulvillage. WilhelmsburgOnline.de
– Die ersten Bilder für Olympia auf dem kleinen Grasbrook sind zu sehen. Es sollte dann noch eine Weile dauern bis das Ergebnis feststeht.
– Der erste Schnee zeigt sein Gesicht in Form eines …. was auch immer es sein mag.
– Die Arbeiten an der Wilhelmsburger Reichsstrasse hinterlassen überall Spuren. Die ersten Kleingärten werden dem Erdboden gleich gemacht.
– Tempo 30 für die Veringstrasse. Sollte dies Jahr kommen. Kommt aber nun doch später.

FEBRUAR:

Tag des Mülls– Die Insel-Lichtspiele starten ihre Reihe „Schneekino“.
– Kleine Delle, große Wirkung. Sperrung der Süderelbbrücke nachdem ein etwas alkoholisierter Lotse mal nicht so genau hinsah.
– Wilhelmsburger wählen ein neues Landesparlament. SPD mit 48%.
– Die fünfte Folge von INSELFLIMMERN ist fertig und im Netz.
– Der Tag des Mülls. „Hamburg räumt auf!“ Auch wenn Diese Aktion mit großer Begeisterung von Vereinen und Privatleuten aufgezogen wurde. Wilhelmsburg HAT ein Müllproblem.

MÄRZ:

Veddeler Mode – Die „Veddeler Mode“ war äußerst kreativ. Diese Kleidchen gibt es in verschiedenen Kreationen. Es waren die meistgeklickten Fotos im März bei uns.
– Auf einem erfolgreichen Weg in die erste Liga. HAMBURG TOWERS gewinnen wieder ein weiteres Spiel. Diesmal gegen Kirchheim.
– Wilhelmsburg geht die erste Bienenseuche um. Die Insel und wird vom Veterinäramt zum Sperrgebiet erklärt.
– 48h Wilhelmsburg. Das erste Treffen steht an. Die ersten Infos für das Wochenende der Musik sind raus.

APRIL:

– Die Probe für den Ernstfall. Eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren (FF) aus Kirchdorf, Moorwerder und Wilhelmsburg.

Ostern überall– Zu Ostern brannten die Feuer wirklich überall. Rauchvergiftung beim spazieren gehen.
– Neun Jahre Interkultureller Garten.
– Der Wilhelmsburger Insellauf startet zum 35. Mal.
– Das Elbinsel Gipsy Festival geht das neunte Mal über die Bühne.
– In der Nelson-Mandela-Schule tötet ein 17 jähriger einen Mitschüler.
– In der Fährstrasse vernichtet ein Dachstuhlbrand mehrere Wohnungen.

MAI:

– Erste Meldungen und Gespräche um ein neues Wohngebiet an der Dratelnstrasse.
– Erste Gespräche mit Wilhelmsburgern zu dem Thema OLYMPIA und Wilhelmsburg.
– Die RIALTO Lichtspiele wären 102 Jahre alt geworden. Der Abriss ist aber beschlossene Sache.

– Und plötzlich ging der Himmel auf. Sturzbäche fielen auf die Erde.

Der zweite Teil folgt dann nach dem Erwachen im Januar…

Portrait: Christian Thomas

Malereien, Schmierereien, Graffitis oder einfach nur Kunst.

Christian lebt seit gut zehn Jahren in Wilhelmsburg. Und fühlt sich hier wohl. Er ist Sprayer von Berufswegen und verdient damit sein Geld.

Legale Wand
Legale Wand

Ab und an packt es ihn aber doch. Sprayen auf Wänden ohne einen direkten Auftrag, just for fun. In einer Art „Nacht und Nebel Aktion“ ist er unterwegs und verschönert Wände und andere Objekte. Dies macht er auf legalen Wänden. Wänden die zum sprühen frei gegeben sind. Nun gibt es davon leider nicht sehr Viele auf den Elbinseln. Eigentlich gibt es davon überhaupt nicht sehr viele.

Ex-RIALTO
Ex-RIALTO

Eine Wand im Vogelhüttendeich wurde ihm für zwei Tage zur Verfügung gestellt. Die vernagelte Fassade des EX-RIALTO Kinos. Christian möbelte die alte Wand an einem Tag auf, – ließ sie eine Nacht stehen – und übermalte sie am nächsten Tag wieder eigenhändig mit weißer Streiche.

Eine ähnliche Aktion war die Wand vor dem Atelierhaus 23. In zweieinhalb Tagen erstellte Christian ein beeindruckendes Gemälde. Keine zwei Tage später wurde diese legale Wand von anderen Sprayern genutzt; das Gemälde wieder Übermalt.

Klaus Schmidt – wilhelmsbook
Ein Beitrag für INSELFLIMMERN.de